Looks 2018: Individualität & Natürlichkeit 

Die diesjährige Frisurenkollektion der Intercoiffure greift das aktuelle Verlangen nach Flexibilität und Verwandlung auf. Hierbei stehen der individuelle Look, der eigene Stil und die persönliche Interpretation der Trends von der Straße und den Modenschauen im Vordergrund. 

Im Fokus stehen Schnitte, die wandelbar sind und so den persönlichen Stil unterstreichen. Sei es der Bob in allen denkbaren Längen, große Ponys als Hingucker oder der wieder entdeckte Vokuhila der 80er Jahre, ganz neu in Szene gesetzt. Cool ist alles, was selbstbewusst und authentisch getragen wird.

In Sachen Farben kann aus den Vollen geschöpft werden: die komplette Blondpalette von Asch- und Goldtönen bis strahlendem Platinblond wird gespielt. Vor allem die Kombination von kalten und warmen Nuancen sorgt für besondere Natürlichkeit. Pastellhaarfarben sind auch im kommenden Jahr noch ein Thema, verändern sich jedoch: Hin zur Natürlichkeit, weg vom auffälligen „Rainbow Hair“. Lediglich leichte, verspielte Akzente, die sehr soft und luxuriös wirken, sind 2018 angesagt.

Persönlichkeit siegt

Den Wunsch nach Individualität und Wandelbarkeit sieht man nicht nur bei den Frauen, sondern immer mehr auch bei den Männern: ob lässig zerzaust mit viel Struktur und Bewegung oder streng im Seitenscheitel gegelt, im eleganten Sleeklook.

„Haare und Make-up repräsentieren eine Lebenseinstellung und zeugen von einem neuen Selbstbewusstsein. 2018 zeigen wir Schnitte, die wenig Aufmerksamkeit brauchen, um stylisch auszusehen – in Verbindung mit unkomplizierten Stylings,“ so Intercoiffure Modedirektor Kay Schneider.